Gefällt mir- Kaufen? Nee…

Liebe Leser,

Bestimmt haben Sie schon vom verpatzten Facebook Börsengang gehört. Das soziale Netzwerk hat einen der schlechtesten Börsenstarts hingelegt und bereits am ersten über 11 Milliarden Dollar an Wert verbrannt.

Nun, gehöre ich nicht zu denen die gerne noch nachtreten aber ich bin hier über einen Artikel gestolpert der meine Meinung über Facebook als Werbeportal bestätigt.

Grosse Firmen wie der US Automobilgigant General Motors beklagen sich dass Sie mit Facebook Werbung kaum Geld verdienen. Wohl wird der Like Button geklickt jedoch wird selten gekauft. Sofern die Werbebotschaft die potentiellen Kunden überhaupt erreicht.

Unter anderem klagen viele Werbekunden darüber dass sie von Facebook nicht ernst genommen werden. Die Financial Times Deutschland hat dazu einen Artikel veröffentlicht den Sie hier auf der Stern Webseite nachlesen können

Hier nachlesen

Viel Erfolg

Daniel Steger

2 Gedanken zu „Gefällt mir- Kaufen? Nee…

  1. Anne-Sylvie

    Es ist noch an den Haaren herbeigezogen zu spekulieren, dass Facebook tatsächlich auf dem absteigenden Ast sitzt. Die User werden zwar sicher nicht weglaufen aber die Firma könnte dramatisch an Wert verlieren weil sie einfach nichts außer den Usern haben, womit sich Geld machen ließe.

    1. Danny Beitragsautor

      Hallo und besten Dank für Deinen Kommentar.

      Niemand behauptet dass Facebook auf dem absteigenden Ast ist. Aber dass Facebook an der Börse überbewertet wurde ist offensichtlich. Die User sehen Facebook nun mal anders als die kühlen Analysten. Gegenüber Google Adwords bietet Facebook Werbung einige glasklare Vorteile. Wie zum Beispiel die zielsichere Targetierung von potentiellen Kunden. Das lässt bei Google zu Wünschen übrig. Vielen ist Adwords auch zu kompliziert.

      Allerdings ist auch Facebook Werbung heikel. Niemand geht auf Facebook in der Absicht etwas zu kaufen. Vielleicht fahren General Motors und andere Konzerne die sich beklagt haben auch einfach eine ganz falsche Marketing Strategie auf Facebook.

      Wie auch immer. Ich freue mich über einen anregenden Gedankenaustausch auf meinem Blog
      Freundliche Grüsse

      Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.