6 Tipps für besseres Texten

Baue das Gerüst bevor Du schreibst
Du kannst Texte in rasender Geschwindigkeit schreiben wenn Du ein klares Bild davon hast wie der Text aussehen soll. Die Einleitung und den Ausgang solltest Du bereits kennen. Wenn Du weisst womit Du den Text eröffnest und vor allem wie Du ihn abschliesst, dann schreibt sich der Text fast von selbst.

Die Indianer Regel
Kennst Du nicht? Kein Wunder. Der Begriff stammt von mir. Sie besagt dass Du ein Wort in einem Text nur einmal verwenden solltest. Genauso wie Indianer einen Fetisch nur einmal anfertigen.
Hier findest Du Synonyme in vielen Sprachen

Schalte den Lautsprecher ein
Damit meine ich nicht den Lautsprecher an Deinem PC, sondern jenen in Deinem Kopf. Was Du schreibst sollte idealerweise während des Schreibens in Deinem Kopf nachklingen. Probier es aus. Es hat einen grossen Einfluss auf Deine Wortwahl.

Sei nicht geizig mit Adjektiven
Wenn Du Deinen Lesern von einem Sachverhalt erzählst, den Du selber erlebt hast, dann solltest Du den Leser daran teilhaben lassen. Es ist Deine Aufgabe das wichtigste zu beschreiben. Der Leser muss sich ein Bild machen können. Du musst buchstäblich sein Kopfkino aktivieren.

„Neben dem Baum stand ein Auto“

„Neben der alten knorrigen Eiche stand ein abgetakelter VW Golf, der auch schon mal bessere Zeiten gesehen hat“

Das ist vor allem dann wichtig, wenn Du die Schmerzen beschreibst die Du hattest bevor Du die Lösung für dein Problem gefunden hast. Oder auch wenn Du dem Leser beschreibst wie viel besser sein Leben sein wird wenn er Deine Lösung kauft.

Lese viel
Du kannst deine Schreibfähigkeiten stark verbessern wenn Du viel liest. Dabei ist es relativ egal ob Du Sachbücher oder Belletristik liest. Aus der Vielzahl von Schreibstilen wird sich dein eigener Stil formen. Und bleib am besten dabei. Versuche nicht einen Stil zu kopieren. Dein eigener Stil ist einzigartig. Nur Du kannst so schreiben wie Du schreibst.

Ist Grammatik so wichtig?

Vielleicht hast Du es schon gemerkt. Ich steh auf Kriegsfuss mit der Kommasetzung. Das kommt daher dass Kommas sich im Fliesstext eines Verkaufstextes nicht sonderlich gut machen. Kommas sagen dem Leser dass er kurz anhalten soll. Und genau das willst Du ja nicht. Der Leser soll den Text durchlesen.

Satzzeichen sind beim Werbetexten eine Wissenschaft für sich. Sie sind ein Instrument um den Leser zu manipulieren. Natürlich sollte dein Text grammatikalisch so sauber sein dass es noch als gutes Deutsch durchgeht. Allerdings ist die Chance gross dass Dein Leser auch nicht gerade ein Grammatik Überflieger ist. Viel wichtiger ist dass Du den Ton triffst, mit dem der Leser spricht.